Informationen

Keine Termine vor mitte Juni 2020!

Wir haben große Erfahrung in der Durchführung von Schmiedekursen und dem schmieden von Messern, bis heute hat bei uns jeder Teilnehmer ein Messer bekommen. Wir helfen jedem der Interesse hat sein eigenes Messer herzustellen. Der jüngste Teilnehmer war 11 Jahre, die älteste Dame war über 70 (bei Teilnehmern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit einer Erziehungsberechtigten Person verpflichtend). Im Rahmen des Kurses werden 2 Tage benötigt, diese Tage müssen nicht zusammhängend sein und können auch gerne in der Woche stattfinden. Kurse werden in der Regel mit 1 - 2 Teilnehmern durchgeführt. Der Kurs wird im familiärem Umfeld durchgeführt. Unser Ziel ist es zwei schöne Tage mit euch zu verbringen und euch einen Interessanten Einblick in das schmieden von Messern zu geben. Wir wollen das unsere Teilnehmer etwas lernen und wir ohne großen Stress euch ein sehr gutes Messer herstellen. In Ausnahmefällen ist auch eine Durchführung mit 3 Personen möglich (nur freitags und/oder samstags).

Die Kosten belaufen sich auf 360€ pro Person.

Schmiedekurs Tag 1 - Herstellung des Klingenrohling

Am ersten Tag des Schmiedekurses geht es hauptsächlich um das Erstellen der Klinge. Anfangen werden wir mit der Erstellung des Schmiedepakets, bestehend aus 5-7 Streifen der verschiedenen Stahlsorten. Nachfolgend wird das Paket aus ca. 10-14 Stahlstreifen von dir verschweißt und erhitzt. Danach folgt die Feuerverschweißung. Hierbei ist die Erfahrung sehr wichtig. Daher wird dieser Arbeitsschritt von Franz oder Julian übernommen. Darauffolgend wird das Paket von dir ausgeschmiedet. Das heißt das Paket wir erhitzt und unter dem Schmiedehammer wieder ausgeschmiert. Wenn das Paket eine Länge von um die 15 Zentimeter können wir das Paket entweder in 3, 5 oder 7 gleich große Streifen aufteilen und wieder zusammenschweißen. Das ganze wird nochmals durchgeführt um eine gute Langenanzahl zu erreichen (in der Regel zwischen 90 und 300 Lagen). Wenn wir die erforderliche Lagenanzahl erreicht haben werden wir die Form des Messers bestimmen. Die Form wird direkt auf dem Rohling aufgezeichnet und nachfoldend mit der Flex ausgeschnitten. Wenn die grobe Form des Messers aufgezeichnet ist, schleifen wir den Rohling von beiden Seiten Plan. Der nächste Arbeitsschritt ist das Schleifen der Klingenform. Die grob mit der Flex zurechtgeschnittene Form wird nun zurecht geschliffen. Wenn das Messer fertig bearbeitet ist wird es über Nacht weichgeglüht. Hiermit ist der erste Tag des Schmiedekurses zuende und das Messer schmieden ist auch so git wie geschafft. Insgesamt wird der Tag ungefähr 8 Stunden in Anspruch nehmen

Schmiedekurs Tag 2 - Schleifen & Polieren

Am zweiten Tag wird weniger geschmiedet, das Messer schmieden ist so gut wie erledigt. Wir werden mehr mit Holz arbeiten und viel Metall und Holz pollieren. Nachdem die Klinge über Nacht weich geglüht wurde, ist nun eine einfachere Bearbeitung der Klinge möglich. Die Klinge bekommt nun ihre endgültige Form und es wird die Schneide angeschliffen, allerdings wird das Messer noch nicht endgültig geschärft. Viel Zeit wird das entfernen der Kratzer von der Klinge einnehmen. Um eine optimalen Kontrast zwischen den Lagen zu bekommen, ist es nötig dass, das Schleifen der Klinge von Hand geschieht, damit die einzelnen Stahlsorten gleichmäßig abgetragen werden und die Klinge keinen grauen Schimmer bekommt. Wenn die endgültige Bearbeitung der Formgebung der Klinge abgeschlossen ist, wird die Klinge gehärtet. Dazu kommt das Messer bei ca. 700-800 Grad in den Härteofen. Hierbei muss eine Standzeit von mindestens 15 Minuten eingehalten werden. Danach wird das Messer in Öl gehärtet. Nach dem härten muss das Messer erneut poliert werden. Anschließend können wir können mit der Bearbeitung des Griffes beginnen. In der Regel haben wir eine gute Auswahl an dunklen und hellen Hölzer da. Solltest du etwas bestimmtes haben, kannst du das gerne vorab mit uns absprechen. Wir beziehen unsere Hölzer hier. Normalpreisige Hölzer sind im Kurs enthalten, bei Sonderwünschen schlagen wir den Preis auf den Kurs, oder du besorgst das Holz selber, aber bitte in absprache, da für Küchen- und auch Jagdmesser besondere Eigenschaften erfüllt sein müssen. Nachfolgend wird der Griff mit dem Messer verbunden, je nach Wunsch und Einsatzzweck werden hier verschiedene Methoden angewandt, meistens jedoch verschraubt oder genietet. Nachfolgend passt du den Griff an deine Hand an. Wenn der Griff gut sitzt wird das Holz eingeölt und mit Härteöl eingerieben. Wir haben uns entschieden die Messer ungeätzt den Teilnehmern mitzugeben. Das Ätzen werden wir euch ausführlich im Kurs erklären und ansonsten schaut mal bei den häufig gestellte Fragen vorbei. Hier findet man viele Informationen, unter anderem auch wie die Messer in Kaffee geätzt werden. Am Ende des Tages werden wir euch noch ein Zertifikat ausstellen, hierauf findet ihr grundliegende Informationen zu den verwendeten Stahlsorten, der Name des Holzes, dem Einsatzgebiet und der Langenanzahl. Der zweite Tag dauert in der Regel 9 Stunden.

Spezialkurse

Natürlich können wir nicht nur Messser schmieden sondern auch für fortgeschrittene Interessenten Weiterbildungen im Bereich des Damastschmiedens anbieten. Ruf uns bestenfalls hierzu an oder nutze das Kontaktformular. Preise hierbei für solche Schmiedekurse müssen individuell vereinbart werden. Hier ein Auszug aus Schmiedekursen die schon durchgeführt wurde:

  • Eineinhalbhänder
  • Rüstungserstellung
  • Zweihänder
  • Langschwert nach Katana Art
  • Axterstellung
  • Familienkurse

Für häufig gestellte Fragen haben wir eine Seite gemacht. Dort findest du Antworten zu den Themen: Allgemeine Infos, Verpflegung, Übernachtung, Vorkenntnisse, Brillenträger, Gehörschutz, Schuhe, Gutscheine, Kontaktmöglichkeiten, Lederscheiden, Messerverkauf.


Telefon

05507 7088

Addresse

Rasenweg 3
37434 Krebeck
Deutschland